Hey , schließe die Übertragung deines Profils von ab

Vervollständige deine Daten und lerne neue Menschen kennen!

Ja, jetzt weiter machen

Ab wann ist man denn schwul?

Unter Schwestern



Es gibt sehr unterschiedliche Theorien darüber, wieso schwule Männer so viele Liebhaber haben (müssen). Eine Theorie besagt, dass ein schwuler Mann im Turboverfahren all die Jahre aufholen muss, in denen er sein Schwulsein noch nicht ausleben durfte oder konnte, weil er einfach noch nicht wusste, dass er schwul ist. Während die kleinen Heteros ja schon mit 8 oder 10 Jahren mehr oder weniger heimlich am anderen Geschlecht herum knabbern, tut sich der gewöhnliche Schwule deutlich schwerer.

Ein typischer Fall von Spätzünder

Für viele Schwule geht es eigentlich erst so richtig los, wenn sie ihrem schwäbischen oder thüringischen Provinznest entkommen können, um zum Germanistikstudium nach Köln oder Berlin zu ziehen. Wie man weiß, ist das erst mit 19 oder gar 20 der Fall. Dann geht es aber los mit dem Coming Out, aber doch recht spät. Das sieht dann so aus, dass der gute Junge tagsüber völlig übermüdet im Hörsaal hängt und nachts geht es in die Szene, aber hallo! Und, klar, da müssen eben die Jahre nachgeholt werden, in denen die Heterokumpels schon aktiv waren. Logisch.

Die Jahre im Dornröschenschlaf

Um auch etwas Gutes für ein Spätzündertum zu sagen, hat es ja auch einen gewissen Reiz. man ahnt mit 14 schon, dass man "anders" ist, beim Duschen im Verein wird es schon recht heiß, aber was das alles wird, ist noch unklar. Sehnen, Schmachten, Verstecktes hat vielleicht auch was. Und ist mit Sicherheit romantischer als die eigentlichen Aktivitäten im Erwachsenenalter.

Tags zum Thema Ab wann ist man denn schwul?

, ,


Ähnliche Artikel zum Thema Ab wann ist man denn schwul?

Lust auf über 88 Tausend Sexpartner?

Immer auf dem Laufenden


Gaynewsarchiv