Hey , schließe die Übertragung deines Profils von ab

Vervollständige deine Daten und lerne neue Menschen kennen!

Ja, jetzt weiter machen

Homosexuelle auf Reisen schwer bedroht

Immer noch Bedrohung von Leib und Leben für Homosexuelle in vielen Ländern



Während der Politiker Volker Kauder zwar mit Aussagen, dass die vollkommene Gleichstellung von Homosexuellen in Deutschland vollzogen sei, für Kopfschütteln sorgt, so ist trotzdem nicht abzusprechen, dass Schwule, Lesben und Transsexuelle in Deutschland ihr Leben sehr viel offener und selbstbestimmter leben können als noch vor einigen Jahrzehnten. Dabei darf aber nicht vergessen werden, dass dies längst nicht in allen Ländern der Welt der Fall ist.

Putin mit Kampfansage an Homosexuelle

Wurden die Olympischen Spiele in Russland auch aufgrund vieler anderer Faktoren im Vorfeld kritisiert, so wiegt doch auch die Verschlechterung der Lage für Homosexuelle in Russland für Empörung bei potentiellen Olympia-Teilnehmern und Zusehern sehr schwer. Zu offensichtlich hatte Putin kurz vor den Spielen noch versucht, durch die Freilassing politischer Häftlinge für gute Stimmung bei der Weltöffentlichkeit zu sorgen. Inwiefern seinen Zusicherungen, dass schwule Sportler und Fans bei Olympia in Sotschi nichts zu befürchten hätten, Glauben zu schenken ist, wird sich noch zeigen. Allerdings versetzt es nicht gerade in Urlaubs- und Feierlaune, wenn allein die öffentliche Erwähnung von Homosexualität ins Gefängnis führen kann - angeblich alles nur zum Schutz der vor den Schwule gefährdeten russischen Schwulen.

Sexverzicht in Katar von Blatter gefordert

Die verbindende Wirkung des Sports mag zwar vieles zu schaffen, aber Homophobie hat in vielen Sportarten eine lange Tradition, sodass in den Köpfen der verantworlichen Funktionäre lieder nur zu oft falsche Entscheidungen getroffen werden. Da auf schwulen Sex in Katar schwere Strafen im Gesetzteskatalog des Staates stehen, wurde schwulen Fans von vielen Stellen von einer Reise zur Fußball-WM dort abgeraten. Fifa-Boss Blatter relativiert das Ganze und findet, dass es zum grundsätzlichen Respekt vor den Traditionen eines Landes wie Katar gehöre, dass Schwule sich zurückhalten und während ihres Aufenthaltes keinen Sex miteinander haben.

Tags zum Thema Homosexuelle auf Reisen schwer bedroht

, ,

Lust auf über 86 Tausend Sexpartner?

Immer auf dem Laufenden


Gaynewsarchiv