Hey , schließe die Übertragung deines Profils von ab

Vervollständige deine Daten und lerne neue Menschen kennen!

Ja, jetzt weiter machen

Eifersucht ist eine Leidenschaft

Mir doch egal, mit wem du schläfst!



Auch wenn sich viele schwule Männer als aufgeklärt und nicht Besitz ergreifend verstehen, sieht die Realität in Beziehungen oft ganz anders aus. Da Schwule sich häufig ja sehr auf Äußeres, auf Attraktivität verlagern, ist natürlich ein permanentes Schauen, Spiegeln die Folge. Wer will, nur weil er offiziell gay-married ist, darauf verzichten, in der U-Bahn oder, ja, im Club, die Blicke auf sich zu spüren? Niemand, der auf sich hält, will doch eine graue Maus werden, nur, weil es einen wichtigen Anderen im Leben gibt.


Blicke tun doch nichts!

Wer sich umsieht, wer Blickkontakt aufnimmt, macht den ersten Schritt zum Sex? Ist das so? In vielen Fällen schon, wie der schwule Alltag doch beweist. Darum ist auch die Gratwanderung so schwierig. Niemand will unter dem Ehe- oder Beziehungsjoch zu einem Nichts verkümmern, aber jeder möchte, dass sein Partner ihm treu ist. Ein ewiger Konflikt, scheint es, den wohl die am besten lösen, die sagen (behaupten?), dass sie eine "offene Beziehung" führen. Heißt im Klartext: Fremd gehen, wann immer es möglich ist. Böse Zungen würden es auch nichts anbrennen Lassen nennen.

Das Konzept der Treue - mehr als ein Konzept?

Natürlich fällt es leicht, in den ersten zwei, drei Wochen davon zu sprechen, dass man sich auf ewig treu bleibt. Aber was ist nach zwei oder drei Jahren? Da ist ja vieles schon ranzig und schal geworden, und ein neuer Mann, oder gerne mehrere, wirkt oft Wunder.

Tags zum Thema Eifersucht ist eine Leidenschaft

, , ,

Lust auf über 86 Tausend Sexpartner?

Immer auf dem Laufenden


Gaynewsarchiv